So erhöhen Sie mithilfe von SEMrush und SEOquake Ihren organischen Traffic

Viele Seitenbetreiber machen den Fehler, dass sie auf Keywords optimieren, für die sie in Google nicht ranken können. Nehmen wir an, dass Sie Ihren Online-Shop für Kaffeemaschinen gerade erst online gestellt haben. Dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie mit vertretbarem Aufwand für das Top-Keyword Kaffeemaschine auf Seite 1 ranken können. Hierfür ist die Konkurrenz einfach viel zu groß.

Auf den Top-Positionen ranken etablierte Marken wie Amazon, Lidl oder Media Markt. Neben der starken Marke haben diese Webseiten über Jahre hinweg Backlinks und qualitativ hochwertigen Content aufbauen können.

  

Google und andere Suchmaschinen beziehen viele verschiedene Faktoren für die Ermittlung der Rankingpositionen mit ein. Hierzu gehören zum einen die URL, der Title und die Überschriften. Diese Faktoren können jeder Seite individuell zugeordnet werden. Darüber hinaus gibt es auch Rankingfaktoren, die URL-übergreifend für die gesamte Seite gelten. Hierzu zählen beispielsweise die SSL-Verschlüsselung, die Ladegeschwindigkeit sowie die Zahl der Backlinks und Erwähnungen im Netz.

Das bedeutet, wenn Sie einen großartigen Content zum Keyword Kaffeemaschinen schreiben, der auch noch top onpage-optimiert ist, werden Sie damit leider immer noch kein Top-Ranking erzielen können.

Doch auf welche Begriffe sollten Sie stattdessen optimieren? Im Folgenden zeigen wir Ihnen wie Sie Schritt für Schritt mit SEMrush und SEOquake Ihren Blogtraffic erhöhen können.

Was ist SEOquake?

SEOquake ist ein kostenloses Plugin für Ihren Firefox oder Chrome Browser. Das Tool liefert Ihnen in kürzester Zeit wichtige SEO-Metriken. Bei Nutzung der Google Suchmaschine, können Sie wichtige SEO-Kennzahlen Ihrer Webseite und der der Konkurrenten direkt in den SERP-Ergebnissen einsehen.

Beispiel Analyse: Suchergebnisse für das Keyword Kaffeemaschine

Ergebnisse "Kaffeemaschine" mit SEOquake Plugin

SEO Parameter, die Sie mit der SEOquakeBrowser-Erweiterung einsehen können, sind u. a.

  •    Zahl der indexierten Seiten im Google Index und Bing Index
  •    Alter der Domain
  •    Anzahl der externen Verlinkungen
  •   Anzahl der Empfehlungen über soziale Netzwerke
  • Die relevante Werte können Sie im in den Einstellungen individuell vornehmen
  • Anzahl der SEMrush Links
  • Facebook Likes
  • Google Page Rank

Weitere Funktionen können Sie manuell in den Einstellungen hinzufügen oder löschen.

Zudem können Sie mithilfe des Addons einen SEO-Audit durchführen. Klicken Sie hierzu einfach auf das SEOquake Symbol in Ihrer Toolbar.

Ergebnis der SEO Analyse sind unter anderem OnPage-Faktoren wie Meta-Daten, Headline-Struktur und Alt-Tags. Sie können sich aber auch eine Liste der internen und externen Links im CSV-Format runterladen.

seo page audit mit seoquake

1.      Schritt: Installieren Sie SEOquake in Ihrem Browser

Im ersten Schritt steht die Installation von SEOquake an: seoquake.com

SEOquake ist direkt im Broswer integriert. Es ist kein weiteres externes Programm notwendig.

2. Schritt Verknüpfung mit SEMrush

Wenn Sie das SEO-Tool SEMrush nutzen, können Sie das Tool mit SEOquake verknüpfen. Mit dem Trust Score und dem Domain Score können Sie dann zwei zusätzliche SEO Parameter einsehen.

Domain Score= Der Domain-Score misst die Bedeutung einer Domain auf einer 100-Punkte Skala. Basis ist die Anzahl von Links auf eine Webseite.

Trust Score = Der Trust Score wird ebenfalls auf einer Skala von 0 bis 100 angezeigt. Er bemisst sich anhand der Backlinks, die von vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Sollte der Trust Score deutlich unter dem Domain Score liegen, ist dies ein Indiz dafür, dass eine große Zahl Ihrer Backlinks von schlechter Qualität sind.

Je höher die Score-Werte für eine Seite, desto größer die Chance für ein gewünschtes Keyword zu ranken. Es ist sehr viel einfacher für ein Keyword zu ranken, wenn der Domain Score der aktuell rankenden Seiten nur wenig höher ist.

Sie sollten also nur einen Blogpost zu einem Keyword schreiben, wenn der Domain-Score oder der Trust-Score Ihrer Website höher oder sehr ähnlich zu denen der Websites ist, die derzeit auf der ersten Seite für das Keywords ranken.

Domain Score und Trust Score SEMrush

3. Schritt: Erstellen Sie eine Liste Ihrer Konkurrenten, die Sie überholen können

Geben Sie hierzu einen Suchbegriff in Google ein, der sich auf Ihre Nische bezieht. Beispielsweise „Kaffeemaschine leasen Büro„. Gehen Sie die einzelnen Suchergebnisse durch. Schauen Sie nach Webseiten, die geringe bzw. ähnliche Domain- und Trust Score Werte aufweisen.

Nehmen wir an, ihr Domain Score liegt bei 10 und Ihr Trust Score liegt bei 8. Dann sollten Sie die folgende Seite unbedingt in Ihre Liste aufnehmen.

coffeeatwork Screenshot SEOquake

4. Schritt: Übernehmen Sie die Rankings Ihrer Konkurrenten

Schauen Sie anschließen in SEMrush (oder alternativ in einem anderen SEO Tool) für welche Keywords Ihre Konkurrenten auf der ersten Seite ranken. Filtern Sie alternativ auch nach den Keywords, die Ihren Konkurrenten den meisten organischen Traffic bringen. Schreiben Sie zu diesen Keywords einen ausführlichen Blogartikel. Oder noch besser: Integrieren Sie die Keywords in Ihr Pillar Pages Konzept. Fügen Sie bspw. einen neuen Aspekt hinzu, gehen Sie mehr in die Tiefen, integrieren Sie ein Video oder erstellen Sie eine Infografik.

SEMrush Screenshot
Screenshots Semrush 2

Sie werden sehen, dass Sie mit dieser Methode nach und nach den organischen Traffic auf Ihrer Seite erhöhen können.

Fazit: SEO mit SEOquake und SEMrush

In Kombination mit SEMrush ist SEOquake ein großartiges Tool um den organischen Traffic zu erhöhen. Das kostenlose Tool hilft Ihnen Content zu produzieren, mit dem Sie auch wirklich ranken können.

Allerdings benötigen Sie, um den Trust Score und den Domain Score einsehen zu können, einen kostenpflichtigen SEMrush Account. Bereits mit dem günstigsten Plan für $99 können Sie alle wichtigen Funktionen nutzen. Sollten Sie keinen SEMrush Zugang haben, können Sie aber auch mit der kostenlosen Version wichtige Kennzahlen Ihrer Konkurrenten einsehen. Zudem können Sie mit dem SEO-Audit wichtige OnPage- und OffPage-Faktoren einsehen.

 Weitere interessante Informationen zu SEOquake finden Sie hier:

Download und Installation SEOquake Plug-in für Firefox:

https://www.seoquake.com/index.html

Blogbeitrag, wie man den SEO Traffic mit SEOquake erhöht (Inhalt auf englisch)

https://www.incomefizo.com/2018/03/how-to-increase-blog-traffic-for-free.html