Eine Anleitung für das beruflich optimierte XING Profil

XING und LinkedIn – das sind die Netzwerke, wenn es um den Beruf geht. Im deutschsprachigen Raum verzeichnet XING ein immer stärkeres Wachstum. Für dieses Netzwerk zeigen wir Ihnen heute 11 Punkte, mit denen Sie Ihr XING Profil für Ihre Jobsuche optimieren können.

 

Ihre virtuelle Visitenkarte: Das XING Profil

Eine Visitenkarte sollte aktuell, gepflegt und professionell aussehen. Daher sollten Sie sich die Zeit für die Pflege und die strategische Aufarbeitung nehmen. Machen Sie sich Gedanken zu Ihrer (zukünftigen) Stelle und dem potenziellen Arbeitgeber. Dies ist die Basis für eine Profilverbesserung während der Jobsuche.

Versetzen Sie sich in den Arbeitgeber hinein: Nach welchen Schlagworten sucht er? Welche Bewerbungsstrategie bevorzugt er? Was sind relevante Kernthemen?

Sind diese Punkte klar definiert, können Sie mit der Optimierung Ihres Profils beginnen.

 

Mit 11 Tipps zum optimalen XING Profil

Tipp 1: Das Profilbild

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei XING um ein Business Netzwerk.

Es empfiehlt sich hier ein Business Foto von einem professionellen Fotografen machen zu lassen. Sie möchten schließlich einen bestmöglichen Eindruck erwecken. Auf XING wird das Profilbild immer links im Profil stehen – schauen Sie beim Fotografen also nach links. Dadurch erwecken Sie den Eindruck, dass Sie in Ihr Profil schauen.

Tipp 2: Die Kurzbeschreibung

Die Kurzbeschreibung ist normalerweise das erste, was ein potenzieller Arbeitgeber von Ihnen liest. Hierbei ist es wichtig, möglichst spannende Inhalte zu verschriftlichen, die Profilbesucher neugierig machen und sich dadurch den Rest Ihres Profils anschauen möchten.

Tipp 3: „Ich suche“

Seien Sie kreativ! Gehen Sie ins Detail, füllen Sie die Felder mit außergewöhnlichen Inhalten. Das standardisierte „Ich suche nette Menschen“ können Sie hierbei getrost ignorieren. Wer auf einem sozialen Netzwerk unterwegs ist, sucht immer nach netten Menschen.

Der Fokus sollte auf detaillierten Angaben liegen, wie zum Beispiel der Suche nach einer neuen Stelle als IT-Manager im Raum Düsseldorf. Umso genauer Ihre Angaben sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie jemand kontaktiert.

Tipp 4: „Ich biete“

In diesem Abschnitt ist Platz für Ihre Selbstvermarktung. Was kann man von Ihnen erwarten? Wo liegen Ihre Stärken? Die wahre Kunst besteht darin, sich nicht zu viel selbst zu loben. Bei einem 20-Zeiler darüber, wie spannend und interessant Sie sind, können Sie auch ein ganz anderes Bild von sich vermitteln.

Tipp 5: Ihre Berufserfahrung

Denken Sie hierbei an die Erstellung eines Lebenslaufes. Ihre Angaben sollten möglichst lückenlos sein, hier ist auch Platz für Einzelheiten aus Projekten oder Erfolgen.

Wichtig ist, dass Sie sich auf den beruflichen Teil konzentrieren. Wenn Sie ein Golf-Turnier gewonnen haben, ist das für Sie sicherlich ein großer Erfolg, bringt Sie aber beruflich nicht weiter.

Tipp 6: Ihre Kontakte

Sie sollen Ihre Kontakte optimieren? Ja! Denn Kontakte verschaffen den Profilbesuchern einen Eindruck darüber, mit welchen Menschen Sie zu tun haben. Versuchen Sie die Botschaft zu vermitteln, dass Sie mit Führungskräften und Geschäftspartnern auf Augenhöhe sind.

Ein weiterer Punkt: Qualität statt Quantität! Bemühen Sie sich also um Entscheidungsträger aus Ihrer Branche, relevante Führungskräfte von Kunden und Geschäftspartnern. Zeigen Sie, dass Sie Einfluss haben. Wenn Sie auf Business Events sind, fragen Sie Ihren Gesprächspartner, ob Sie sich auf XING vernetzen wollen. So steigen Ihre Kontakte stetig.

Tipp 7: Weitere Profile im Netz

In dieser Rubrik können Sie auf Ihre weiteren Online-Profile verweisen. Wir empfehlen sich Gedanken darüber zu machen, was der potenzielle Arbeitgeber noch wissen sollte. Zeigen Sie, was Sie können!

Auf Ihrem Twitter-Account empfehlen Sie Bücher, die Sie bereits gelesen haben? Welche Webseiten empfehlen Sie? Pflegen Sie einen eigenen Blog? All das gehört unter diese Rubrik.

Tipp 8: Gruppen

Bei XING-Gruppen sollten Sie genauso auswählen, wie bei Ihren Kontakten. Präsentieren Sie indirekt, wofür Sie sich interessieren. Doch Vorsicht: Wer den ganzen Tag in Foren verbringt, kann schnell so wirken, als hätte er nichts besseres zu tun. Außerdem sollte man von unpassenden Beiträgen, wie beispielsweise ein schnippisches „Das kann man auch Googlen“, absehen – das Internet vergisst schließlich nie.

Tipp 9: Pflegen Sie Ihr Profil

Aktualisieren Sie stetig Ihre Daten, entfernen Sie Kontakte, die nicht zu Ihnen passen und überarbeiten Sie Mitgliedschaften. Empfehlenswert ist es spätestens alle 3 Jahre das Profilbild zu erneuern. Achten Sie darauf, dass Ihre Jobbeschreibung und Ihr Jobtitel immer aktuell sind.

Eine regelmäßige Pflege beansprucht weitaus weniger Zeit, als eine vollständige Neuerung des Profils.

Tipp 10: Ihre Privatsphäre

Sie können auf XING sehr genau einstellen, was jemand von Ihrem Profil sehen darf. Unter dem Rädchen oben rechts kommen Sie auf Ihre Einstellungsmöglichkeiten, wo Sie direkt die Rubrik „Privatsphäre“ finden.

Die Einstellungen der Privatsphäre ist auch bei einzelnen Kontakten möglich. So können Sie z.B. Ihre Email, Ihre Mobiltelefonnummer oder Ihre Adresse in XING angeben, Sie aber nur für vernetzte Kontakte freigeben.

Tipp 11: Das Impressum

XING ist ein geschäftliches Netzwerk, daher besteht für theoretisch alle Nutzer eine Impressumspflicht. Hierbei ist es ausreichend, wenn Sie Name und Anschrift, sowie Angaben, unter denen Sie schnell erreichbar sind (z.B. Telefon und Email) angeben.

Scrollen Sie für das Anlegen des Impressums in Ihrem Profil bis zum Ende der Seite herunter und klicken Sie auf „Rechtliche Hinweise von“. Dort können Sie Ihr persönliches Impressum anlegen.

Die nächsten Schritte

Beim erstmaligen Erstellen des XING-Profils benötigen Sie Zeit, damit Sie sich Gedanken machen können, wohin Ihre berufliche Laufbahn gehen soll. Haben Sie einen Fokus festgelegt, beginnen Sie mit der Optimierung Ihres Profils nach unseren Tipps, damit Sie möglichst bald Ihren Traumjob haben.

Wussten Sie, dass wir auch auf XING sind? Klicken Sie hier und abonnieren Sie uns, um weitere wertvolle Tipps zu erhalten.