Corona-Krise und Online-Marketing: Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor den weltweiten Auswirkungen des Virus

Die Corona-Krise ist nicht die erste Pandemie – aber sie könnte die wirtschaftlich Schädlichste werden.

In den Unternehmen sind die Planungen für Marketing und Vertrieb binnen Wochen außer Kraft gesetzt. Abgesagte Veranstaltungen, Kundengespäche und Messen führen in vielen Branchen zu einem dramatischen Auftragsrückgang. Schulungs- und Seminaranbieter, Gastronomie und andere Branchen die vom direkten Kundenkontakt leben, sind besonders stark getroffen. Erste Lieferengpässe bereiten dem Online-Handel Probleme, der eigentlich profitieren könnte.

Hotline Coronakrise

Bei Fragen zu Ihren Online-Kampagnen oder sonstigen Online-Marketing Maßnahmen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns an unter  0211-97647 995

Um strategisch kluge Entscheidungen zu treffen, benötigen Sie in erster Linie eines: Informationen. Wir möchten unsere Kunden daher mit Rat und Tat dabei unterstützen, die Auswirkungen von Corona auf den eigenen Betrieb abzumildern.

Im Beitrag haben wir daher Online-Marketing-Tipps zusammengestellt, wie Online-Marketing Ihnen helfen kann.

Aus dem Inhalt:

  • Tipp 1: Wählen Sie verlässliche Informationsquellen
  • Tipp 2: Entwickeln Sie Szenarien für mögliche Problemstellungen und deren Lösungen
  • Tipp 3: Handeln Sie frühzeitig und sammeln Sie Informationen
  • Tipp 4: Informieren Sie Ihre Kunden
  • Tipp 5: Betreiben Sie intensive Kundenpflege
  • Tipp 6: Prüfen und überdenken Sie Ihre Marketing-Aktivitäten
  • Tipp 7: Versuchen Sie, die Krise kreativ zu nutzen

Den vollständigen Beitrag stellen wir Ihnen als PDF-Datei auf Abruf zur Verfügung.

So einfach geht’s: Füllen Sie das Formular aus und Sie erhalten umgehend eine E-Mail mit dem Downloadlink zum vollständigen Blogbeitrag Corona-Krise und Online-Marketing: Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor den weltweiten Auswirkungen des Virus„.