Bleiben Sie in Kontakt. 5 Tipps für Ihr Social Media Marketing.

Wie Sie Social Media in Krisenzeiten aktiv für Ihre Kundenkommunikation nutzen können.

In Zeiten der Corona-Krise ist es für Unternehmen besonders wichtig, mit ihren Kunden zu kommunizieren. Denn insbesondere im B2B-Bereich ist es für Kunden oftmals entscheidend zu wissen, wie ein Unternehmen agiert und sich entwickelt.

Halten Sie Ihre Kunden daher mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden und berichten über Ihren Status und über aktuelle Maßnahmen. Für die Kundenkommunikation eignen sich hier nicht nur Infos auf der eigenen Website, per Email oder Newsletter, sondern auch Social Media Kanäle.

Social Media während der Corona-Krise einfach und schnell nutzen

Gerade jetzt nutzen überdurchschnittlich viele User Social Media Angebote, um schnell und unkompliziert up-to-date zu bleiben und miteinander zu kommunizieren. Deshalb kommen die allermeisten Unternehmen, vor allem im B2C-Bereich am Social Media Marketing nicht vorbei.

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick von Social Media Funktionen, die sich für Ihre digitale Kundenkommunikation während der Corona-Krise und auch darüberhinaus eignen.

Tipp 1: Erstellen Sie aktuelle Beiträge im News-Feed

Bei News, Änderungen oder Aktualisierungen ist ein neuer Beitrag im News-Feed der einfachste Weg, Kunden zu informieren. Setzen Sie während der Corona-Krise vermehrt auf Onlinehandel oder Lieferdienst? Ändern sich eventuell Öffnungszeiten oder die Erreichbarkeit? Nutzen Sie Facebook, LinkedIn oder Xing und berichten Sie Ihren Kunden oder Partnern am besten kurz und knackig (keine Romane!) über Neues aus Ihrem Unternehmen.

Beachten Sie hierbei die besonderen Anforderungen, die von Kanal zu Kanal variieren: Auf Twitter müssen zum Beispiel 280 Zeichen für einen Beitrag reichen, während es auf Instagram Platz für 2.200 Zeichen gibt. Dafür wird auf Instagram viel Wert auf ein aussagekräftiges Bild gelegt. Auch bei Facebook oder Xing gilt: Textbeiträge mit einem dazu passenden Bild werden eher wahrgenommen als reine Textbeiträge. Überlegen Sie sich deshalb gut, wie Sie Ihre Botschaft am besten unterstreichen können!

Für mehr Reichweite können Sie unter Ihren Beitrag zum Thema passende Hashtags setzen. Auch hier gilt aber: Weniger ist mehr!

Halten Sie unbedingt die Kommentare im Blick, die zu Ihren Beiträgen erscheinen. Hierbei kommt es gut an, wenn Sie zeitnah reagieren und zum Beispiel Fragen beantworten und Bemerkungen kommentieren. Dadurch erhalten Ihre Kunden / Partner das Gefühl, dass Sie ihnen zur Seite stehen und auch in Krisenzeiten direkt ansprechbar sind.

Quellen:
https://www.facebook.com/business/news/insights/why-messaging-businesses-is-the-new-normal

https://www.facebook.com/business/help/160798571377810

Tipp 2: Halten Sie Ihre Kunden mit Stories am Laufenden

Auf Instagram und Facebook stehen Ihnen zusätzlich die Story-Funktionen zur Verfügung Sie können hier Beiträge hervorheben und kurze Botschaften erstellen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Vor allem auf Instagram sind Stories beliebt, um kurzfristig etwas mitteilen zu können oder mit Followern zu interagieren.

Mit Stories bewegen Sie Ihre Leser beispielsweise zum Mitmachen bei Umfragen oder können auf aktuelle Angebote oder Ankündigungen hinweisen. Neben der Foto- und Videofunktion stehen Ihnen verschiedenste Filter, Hashtags, GIFs und das Verwenden von Links zur Verfügung.

Werden Sie kreativ und machen Sie mit regelmäßigen Stories auf Ihr Unternehmen aufmerksam! So können Sie auch während Corona-Krise Neukunden gewinnen.

Quelle: https://www.futurebiz.de/artikel/instagram-stories-tipps-unternehmen/

Tipp 3: Antworten Sie auf Direktnachrichten

Viele Nutzer von sozialen Medien teilen sich nicht nur in Kommentaren mit, sondern schreiben auch Direktnachrichten. Schauen Sie deshalb regelmäßig in Ihr Postfach und antworten Sie auch hier zeitnah und sachgemäß auf eingegangene Nachrichten.

Nutzen Sie auch Nachrichtendienste wie WhatsApp Business für Ihren Kundendienst, um mit Ihren Kunden zu kommunizieren und ihnen Direktnachrichten zu senden.

Seien Sie für Ihre Kunden ansprechbar – das wird wertgeschätzt und ist gerade jetzt sehr wichtig.

Tipp 4: Machen Sie mit Videonews auf sich aufmerksam

Auf Videokanälen wie YouTube aktuelle Neuigkeiten per Video mitzuteilen ist sinnvoll, wenn dieses Format zu Ihrem Unternehmen und Ihren Dienstleistungen bzw. Produkten passt.

Ein Video lässt sich gut in allen anderen Social Media Kanälen und Video Apps wie IGTV auf Instagram teilen und erreicht in der Regel hohe Aufmerksamkeitswerte. Die persönliche Note und direkte Ansprache kann insbesondere in stark von der Corona-Krise betroffenen Branchen zu einem Imagegewinn beitragen.

Aber es gibt auch Videos, die über eine Werbefunktion hinaus echte Hilfestellung bieten können. Publizieren Sie beispielsweise FAQ-Videos, Webinar-Videos und Videos mit Vorträgen von abgesagten Veranstaltungen. Stellen Sie Ihren Kunden Demo- und How-to-Videos bereit, z.B. wenn Vor-Ort-Inbetriebnahmen nicht möglich sind.

Quelle: https://www.techsmith.de/blog/11-video-ideen-fuer-unternehmen/

Tipp 5: Werben Sie auf Social Media

Möchten Sie Ihre Beiträge oder auch Ihre Dienstleistungen / Produkte bewerben, so bieten Social Media Kanäle ebenfalls Möglichkeiten dazu. Im Facebook Business Manager lassen sich für Facebook und Instagram ähnlich wie bei Google Ads Werbekampagnen erstellen und auch Netzwerkportale wie LinkedIn oder Xing sind dafür geeignet, Anzeigen zu schalten.

Anzeigen erzielen mehr Sichtbarkeit und eine größere Reichweite für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte / Dienstleistungen. Dies gelingt auch mit einem kleinerem Werbebudget und ist somit auch in Krisenzeiten nicht zu vernachlässigen.

Fazit

Es gibt vielfältige Möglichkeiten auf Social Media Kanälen mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben und neue Nutzer auf sich aufmerksam zu machen. Besonders in Krisenzeiten, in denen direkte Kontaktmöglichkeiten wie Messen und Veranstaltungen fehlen, sollten Sie verstärkt sichtbar werden.

Überlegen Sie, welches Format zu Ihrem Unternehmen passt und bieten Sie Ihren Kunden dann den aktuellsten Stand. Social Media Marketing unterstützt Sie dabei, für Ihre Kunden nah und erreichbar zu bleiben.

Sehen Sie sich gerne zudem einen unserer neuesten Beiträge an:

SEO in der Krise für B2B & -C

Google Ads in Krisen-Zeiten

Corona Online-Marketing Checkliste

Pinterest für B2B – Chancen & Risiken